Tanklaster

 11.07.2024

Öl- und Heizölpreise aktuell

atrego GmbH

Der prognostizierte höhere Benzinverbrauch im Sommer ist eingetreten und hat sogar die Erwartungen der Analysten übertroffen. In den USA sanken durch eine stärkere Nachfrage die Benzinvorräte, so dass die Raffinerien die Verarbeitung hochgefahren hatten. Dadurch sanken die Rohölvorräte in der Woche zum 5. Juli um 3,4 Millionen Barrel anstelle der von den Analysten erwarteten 1,3 Millionen Barrel und der Ölpreis stieg leicht an. Auch die OPEC sieht in ihren Prognosen eine Unterstützung des Ölpreises im Sommer durch den Kraftstoffverbrauch im Flugverkehr. Man geht weiterhin bedingt durch das Wirtschaftswachstum von einem Wachstum der weltweiten Ölnachfrage in 2024 und 2025 aus.

Wer sich noch vor dem Herbst mit Heizöl bevorraten will, sollte die Preise engmaschig überwachen um kurzfristige Abwärtstrends ausnutzen zu können.

Brent Heizoel

Bereich Schlusskurs
09.07.2024
Schlusskurs
10.07.2024
Startkurs heute
11.07.2024
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
11.07.2024
Heizölpreis
(Euro/100L) 3.000
L. Standardqualität
103,12 102,29 102,25 0,0 %
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
85,59 84,85 85,78 1,1 %
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,0816 1,0823 1,0835 0,1 %

euroDollar

Zurück zur Übersicht

Ihr Heizölpreis

Berechnen Sie ihren aktuellen Heizölpreis und bestellen Sie gleich Ihren Vorrat.

L
Warenkorb
Mein BYenergie